Berlin Speaking Questions

HideShow resource information

Ist Ihrer Meinung nach Berlin die richtige Wahl als Hauptstadt von Deutschland?

Zweifellos! Berlin hat so viel Geschichte und spielt eine sehr wichtige Rolle in der Kultur Deutschlands. Die Stadt dauert immer noch an, sich in eine moderne multikuturelle Gegend zu entwickeln, die eine große Jugendkultur hat und es gibt etwas für alle - Geschichte, Kunst, Musik, Einkaufen und das ist heutzutage sehr wichtig also bin ich der Meinung, dass Berlin auf jeden Fall die richtige Wahl als Hauptstadt von Deutschland ist. 

Finden Sie, dass dieser Zusammenhang mit der Vergangenheit - also mit den Nazis - eine negative Auswirkung für Berlin schafft?

Ich nehme an, weil Berlin am Ende des Kriegs wegen dieser Zusammehang mit den Nazis einen schlechten Ruf hatte und das führte zur Trennung Berlins in vier Sektoren, da die Alliierten Kontrolle wollten, um andere Kriege zu verhindern. Natürlich hat diese Trennung dann weitere negative Folgen für Berlin wie z.B der Kalte Krieg, der Mauerbau und der Aufstieg des Kommunismus im Osten. Aber ich kann mir nicht vorstellen, dass dieser Zusammenhang immer noch eine negative Wirkung für Berlin schafft, weil die außerordentliche Geschichte viele Touristen anlockt und sie nicht nur den Einwohnern Berlins hilft, sondern auch ganz Europa, sich an der Wichtigheit der Gleichheit und der Menschheit zu errinern. 

Wie sehen Sie die weitere Entwicklungen von Berlin?

Ich muss zugeben, dass ich tatsächlich keine Ahnung habe. Ich meine, dass Berlin schon so eine einzigartige und multikulturelle Stadt ist und ich kann mir nicht vorstellen, dass sie besser werden könnte. Natürlich wird sie immer schöner und immer teuerer wie viele andere Hauptstädte werden aber was die Kultur und das Einkaufen betreffen, werden sie sich kaum verändern.

Kann man immer noch merken, dass Berlin eine geteilte Stadt war?

Auf jeden Fall und ich bin fest davon überzeugt, dass man immer merken können wird, dass Berlin eine geteilte Stadt war. Es gibt überall Erinerrungen z.B viele Stücken der Mauer, Fotos, Checkpoint Charlie - man kan davon nicht entkommen. Außerdem muss man nur an den Straßen im ehemaligen Ostteil der Stadt sieht, um den Untershied zu beobachten. Sie sind viel breiter als im Westen, damit die Sowjets ihre Tanks fahren konnten und auch, damit sie Protesten einfacher verhindern konnten. Die Wohnblocks sind auch viel dunkeler und grauer. Was die Mentalität der Einwohner betrifft, ist es vielleicht ein anderes Paar Schuhe. Sie haben die Verschiedenheit angenommen, um Berlin in eine sehr akzeptierende und einzigartige Stadt zu verwandeln. Der Beweis dafür, dass Berlin einmal eine geteilte Stadt war, ist heutzutage nur physisch. 

War die Teilung Berlins eine logische Lösung des Problems?

Schwer zu sagen. Aus zukunftigen Perspektiven wahrscheinlich nicht, weil sie so viele weitere Probleme wie die Berlin Blockade, die Luftbrücke und den Mauerbau verursacht hat. Sie hat auch schließlich zum Aufstieg des Kommunismus im Osten geführt aber um ernst zu sein, gab es damals wirklich eine andere logischere

Comments

No comments have yet been made

Similar German resources:

See all German resources »See all resources »