Russische Revolution (Oktoberrev. nicht fertig)

HideShow resource information
  • Created by: Lilly112
  • Created on: 13-02-15 19:22
View mindmap
  • Russische Revolution
    • Ausgangs-situation
      • Einzelperson unterdrückt
        • je stärker der Staat, desto schwächer die Einzelperson
      • freie Wort als Rebellion betrachtet
      • Bauern wurden z. T. als Sklaven gesehen
      • Herrschaft basierte auf Gewalt
    • Gescheiterte Revolution 1905
      • Gründe
        • siehe Ausgangslage
        • Innere Spannungen hoch, Reformprozess war angehalten
        • Japanische Agenten wiegelten Nationalisten auf, wollten Zarenherrschaft schwächen
      • Forderungen
        • Staat soll Freiheit sichern
        • Regierung soll sich für das Wohl des Volkes einsetzen
        • Verbesserung der Arbeits-bedingungen
        • Acht-Stunden-Tag
          • Verbesserung der Arbeits-bedingungen
        • Wieder-einstellung entlassener Arbeiter
          • Einberufung verfassungs-gebender Verfassung
        • Verlauf
          • Ermordung Alexanders II 1881
          • Aktivität revolutionärer und sozial-demokratischer Zirkel nahm zu, organisierten sich sogar im Exil
          • Protestwelle
            • Bauern zündeten Herren- und Gutshäuser an
            • Marine: Besatzung eines Panzerkreuzers meuterte --> wollte rev. Arbeitern helfen
          • Blutsonntag
            • friedlicher Aufmarsch 140 000 Arbeiter vorm Winterpalais
            • Wachen Panik --> schossen in die Menge, töteten mehrere Hunderte
        • Folgen
          • Bildung eines ersten "Sowjets" (Rats)
            • vor allem durch Sozial-demokraten und -revolutionären
          • Oktobermanifest: Zar Nikolaus II wandte sich vom autokratischen Herrschafts-system ab
            • Wahl einer Volksvertretung (Duma)
          • Nikolaus II schuf Reichsrat als Gegengewicht zur Reichsduma
            • Reichsrat z.T. vom Zaren ernannt, alle Beschlüsse der Duma mussten von Reichsrat und Zar genehmigt werden
      • Februar-revolution 1917
        • Gründe
          • Vertrauen des Volks gegenüber Zar verloren
            • Revolutions-ereignisse 1905
              • Ansehen der Moralität der Staatsspitze geschädigt
            • Rücknahme politischer Zugeständnisse des Zaren gegenüber dem Volk
              • Ansehen der Moralität der Staatsspitze geschädigt
            • negativer Einfluss der Zarin und Rasputins auf Zaren
            • verfehlte Personalpolitik mit unfähigen Ministern
            • Unverständnis des Zaren gegenüber Reform-vorschlägen
          • Militär im 1. Weltkrieg überfordert
            • 1905 militärische Schwächen schon durch Niederlagen offengelegt
          • Niemand hielt System für reformfähig --> Regierung völlig isoliert
            • Unverständnis des Zaren gegenüber Reform-vorschlägen
          • vom Zarenreich unterworfene Völker wollten Selbstverwaltung
            • verweigert
              • wollten sich ganz trennen
          • Lebens-bedingungen in Stadt wurden schlechter
            • Lebensmittel-versorgung unsicher
          • Unwilligkeit der Soldaten, für Russland in den Krieg zu ziehen
            • Militär im 1. Weltkrieg überfordert
              • 1905 militärische Schwächen schon durch Niederlagen offengelegt
        • Verlauf
          • Januar 1917: Nahrungsmittel-versorgung in Industriestädten bricht zusammen
          • 9. 1. (22. Greg. Kalender): Hungerrevolten
          • Streiks + Demonstrationen im ganzen Land
            • besonders in Petrograd, Moskau
            • Höhepunkt: ab 25.2. Generalstreik für "Brot und Frieden"
          • militärische Führung auf Krieg konzentriert
            • unvorbereitet auf Demonstrationen
          • Soldaten der Hauptstadt schließen sich Arbeitern an
            • versorgten sie mit Waffen
          • 27.2.: Sowjets (Arbeiter- und Soldatenräte) treten zum 1. Mal zusammen
            • in Petrograd
          • 1.3.: provisorische Regierung bildet sich aus Duma unter Fürst Lwow
          • 2.3.: Zar begibt sich in Internierung
            • wegen Druck der Sowjets und Regierung
        • Folgen
          • Doppel-herrschaft
            • Provisorische Regierung
              • gewählte Arbeiter + Soldaten (darunter Bolschewisten, Menschewisten, Sozial-revolutionäre)
            • Arbeiter- und Soldatenräte (Sowjets)
              • vom Bürgertum + reformbereiten Adel getragen
      • Oktober-revolution 1917
    • Herrschaft basierte auf Gewalt
    • Gescheiterte Revolution 1905
      • Gründe
        • siehe Ausgangslage
        • Innere Spannungen hoch, Reformprozess war angehalten
        • Japanische Agenten wiegelten Nationalisten auf, wollten Zarenherrschaft schwächen
      • Forderungen
        • Staat soll Freiheit sichern
        • Regierung soll sich für das Wohl des Volkes einsetzen
        • Acht-Stunden-Tag
          • Wieder-einstellung entlassener Arbeiter
            • Einberufung verfassungs-gebender Verfassung
          • Verlauf
            • Ermordung Alexanders II 1881
            • Aktivität revolutionärer und sozial-demokratischer Zirkel nahm zu, organisierten sich sogar im Exil
            • Protestwelle
              • Bauern zündeten Herren- und Gutshäuser an
              • Marine: Besatzung eines Panzerkreuzers meuterte --> wollte rev. Arbeitern helfen
            • Blutsonntag
              • friedlicher Aufmarsch 140 000 Arbeiter vorm Winterpalais
              • Wachen Panik --> schossen in die Menge, töteten mehrere Hunderte
          • Folgen
            • Bildung eines ersten "Sowjets" (Rats)
              • vor allem durch Sozial-demokraten und -revolutionären
            • Oktobermanifest: Zar Nikolaus II wandte sich vom autokratischen Herrschafts-system ab
              • Wahl einer Volksvertretung (Duma)
            • Nikolaus II schuf Reichsrat als Gegengewicht zur Reichsduma
              • Reichsrat z.T. vom Zaren ernannt, alle Beschlüsse der Duma mussten von Reichsrat und Zar genehmigt werden

        Comments

        No comments have yet been made

        Similar History resources:

        See all History resources »See all Revolutionen, Russland resources »